Gazprom

17.02.2017

U17: Kleines Derby als Standortbestimmung

Auftakt für die königsblaue U17. Nach einer erfolgreichen Wintervorbereitung muss das Team von Chef-Trainer Stephan Schmidt am Samstag (18.2., 11 Uhr) im ersten Meisterschaftsspiel des Kalenderjahres vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenvierten VfL Bochum ran.

Die Lage auf Schalke

Die königsblaue U17 ist als Spitzenreiter in die Winterpause gegangen und geht nun mit sechs Zählern Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund in die Punktspiele. Von 16 Partien konnten die Knappen 13 für sich entscheiden, spielten zweimal unentschieden und verloren bislang nur eine Partie. Auch die Wintervorbereitung lief gut für den S04.

Personal

Fehlen wird gegen den VfL Bochum einzig Ahmed Kutucu (Oberschenkelprobleme). Alle anderen Spieler sind an Bord.

Spielort

Kunstrasen am Parkstadion
Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen

Das ist der Gegner

Der VfL Bochum ist Tabellenvierter in der Bundesliga West und hat zehn Zähler Rückstand auf den S04, allerdings nur vier auf Borussia Dortmund. Somit befindet sich das Team durchaus noch in Schlagdistanz zu den Qualifikationsplätzen für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. Kurz vor Weihnachten gab es zunächst eine 0:3-Niederlage beim BVB, der ein 3:0-Erfolg über Arminia Bielefeld folgte. „Bochum verfügt über ein starkes Team mit einer hohen individuellen Qualität“, weiß Schmidt. Das habe der VfL in der Hinrunde bewiesen. „Aber darauf sind wir vorbereitet.

Hinspiel

Schalke: Lenze - Smolinski (56. Haferkorn), Wieschhaus, Göring, Beckenbauer, Ahrend, Kissing (70. Riemer), Mercan, Gudra (26. Yilmaz), Kutucu, Beckhoff (40. Neiß)
Tor: 0:1 Göring (57.)
Rote Karte: Beckenbauer (64.)
Spielbericht

Das sagt der Trainer

„Das Hinspiel war eine extrem enge Partie“, erinnert sich der Fußballlehrer. „Wir mussten bis an unsere Grenzen gehen und das erwarte ich im Rückspiel ebenfalls.“ Die positive Vorbereitung wolle das Team mit in den Ligabetrieb nehmen und „im ersten Punktspiel voller Energie umsetzen, um erfolgreich in die Restrunde zu starten“. Das kleine Derby gegen den VfL Bochum sein eine Standortbestimmung für 2017.