Gazprom

18.05.2017

U23: Zum Abschluss ein Derby

Letzter Spieltag in der Regionalliga West: Die U23 empfängt am Samstag (20.5., 14 Uhr) Borussia Dortmund. Dabei geht es für die Knappen einzig und allein um drei Punkte, um sich mit Schützenhilfe anderer Vereine eine theoretische Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren.

Die Lage auf Schalke

Für Schalke auf Rang 16 (30 Punkte) geht es am letzten Spieltag der Saison allein darum, den 15. Platz – also den ersten Abstiegsrang – von Rot Weiss Ahlen (31 Punkte) zurückzuerobern. Das sportlich rettende Ufer ist mit aktuell sieben Zählern Rückstand uneinholbar entfernt – allerdings könnte auch eben jener 15. Platz unter Umstände für den Klassenerhalt reichen. Dafür müsste sich der Tabellenführer Viktoria Köln in der Aufstiegsrelegation gegen Jena durchsetzen (28.5./1.6.) und in die 3. Liga aufsteigen. Gleichzeitig dürfte der SC Paderborn nicht aus der 3. Liga absteigen; einen Spieltag vor Schluss stehen die Ostwestfalen einen Punkt vor dem Abstiegsplatz. Sollten diese Bedingungen eintreten, gäbe es nur drei Absteiger aus der Regionalliga West – der Tabellenfünfzehnte wäre damit gerettet.

Spielort

Mondpalast Arena
44652 Herne

Personal

Die Langzeitverletzten Kevin Scheidhauer und Mike Brömer fehlen auch Luca Bürger und Phil Neumann, der bei der U20 des DFB weilt, im letzten Spiel der Saison.

Hinspiel

BVB U23 - S04 U23 0:0
Dortmund: Reckert - Camoglu, Mainka, Zimmermann, Dietz - Karazor, Hober - Wassey, Eberwein, Dieckmann (17. Arweiler) - Al Ghaddioui

Schalke: Wellenreuther - Pachonik, Uphoff, Dum, Olczyk - Schley, Dragon, Wagner, Bohnert (83. Plechaty) - Brömer, Sam (75. Boyamba)

Zuschauer: 3359
Spielbericht

Das ist der Gegner

Borussia Dortmunds zweite Mannschaft hat eine starke Saison hinter sich und ist kurz vor Schluss Tabellenzweiter. Köln auf Rang eins (72 Punkte) ist bereits seit längerem enteilt (BVB: 60 Punkte), sodass es für den BVB nur noch darum geht, die aktuelle Platzierung gegen Borussia Mönchengladbachs U23 und Rot-Weiß Oberhausen (beide 59) zu verteidigen. „Der BVB verfügt über eine sehr spielstarke Mannschaft, die in jeder Partie auf Ballbesitz ausgerichtet ist", sagt Cinel. „Sie spielen darüber hinaus sehr gute Bälle hinter die Kette und sind dadurch torgefährlich." Extrem hohe Präzenz in der Offensive gepaart mit einer großen Torgefahrt habe Hamadi Al Ghaddioui. Zudem habe Dortmund noch weitere tolle Fußballer wie zum Beispiel Massih Wassey in seinen Reihen. Eine besondere Note bekommt die Partie für die Gästen zudem, da es für Chef-Trainer Daniel Farke das letzte Spiel mit Dortmunds U23 sein wird.

Das sagt der Trainer

„Wir spielen auf Sieg, denn wir müssen gewinnen“, so Cinel. „Es ist ein tolles Endspiel. Wenn man sich eine Paarung für diese Partie hätte aussuchen dürfen, um die Saison doch noch in eine gute Bahn zu lenken und mit etwas Glück und Schützenhilfe doch noch den Klassenerhalt zu schaffen, wäre es diese gewesen. Aber um eine Chance zu haben, müssen wir das Spiel gewinnen.“