Gazprom

18.05.2017

U17: In Essen mit einem Sieg alles klar machen

Derby in der U17-Bundesliga: Die Schalker treten am Sonntag (21.5., 11 Uhr) bei Rot-Weiss Essen an. Es wird ein interessantes Duell, denn während RWE noch intensiv um den Klassenerhalt kämpft, fehlt den Königsblauen noch ein Zähler, um die Meisterschaft in der West-Staffel unter Dach und Fach zu bringen.

Die Lage auf Schalke

Für den S04, der in der vergangenen Woche durch einen 2:1-Erfolg gegen den BVB ins Westfalenpokalfinale eingezogen ist, geht es in den letzten beiden Saisonspielen um den Titel, um die Westdeutsche Meisterschaft. Die Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft ist bereits seit längerem gesichert, da die ersten beiden Ränge der West-Staffel zur Teilnahme berechtigen und der dritte Platz satte 14 Zähler entfernt ist. Schalke ist Tabellenführer und hat bei 59 Punkten sechs Zähler Vorsprung auf Borussia Dortmund, die aber das bessere Torverhältnis (+46) vorweisen kann. Somit benötigen die Königsblauen nun noch genau einen Punkt aus den zwei abschließenden Duellen, um die Meisterschaft im Westen eintüten zu können.

Spielort

Sachsenring 163
45279 Essen

Personal

Auf Schalker Seite fehlen weiterhin Luca Beckenbauer (Knieprobleme) und Justin Neiß (Sprunggelenk). Dafür kehrt Ahmed Kutucu zurück ins Team, der zuletzt in der U19 gespielt hatte.

Hinspiel

S04 - RWE 0:0
Schalke:
Lenze - Smolinski, Beckenbauer, Göring, Riemer - Neiß (51. Gudra), Mercan, Ahrend, Yildiz (56. Wellers) - Yilmaz (62. Haferkorn), Kutucu
Tore: -
Spielbericht

Das ist der Gegner

Rot-Weiss Essen steckt mitten im Abstiegskampf und benötigt daher jeden Zähler. Die Mannschaft ist Tabellenzehnter und punktgleich mit dem ersten Abstiegsplatz. „Bei noch zwei verbleibenden Partien wird RWE alles dafür tun, möglichst viele Punkte zu sammeln“, so Schmidt. In den letzten fünf Partien verbuchten die Essener drei Siege und zwei Unentschieden, eins davon übrigens am vorletzten Spieltag gegen Borussia Dortmund. Auch im Hinspiel präsentierte sich das Team stark und trotzte dem S04 ein 0:0 ab.

Das sagt der Trainer

„Wir erwarten ein Derby mit hoher Intensität und viel Kampf“, erklärt Schmidt. Doch darauf sei seine Mannschaft vorbereitet. Traditionell sei RWE gegen Schalker Teams immer gut gerüstet, „aber wir müssen die richtige Antwort darauf geben“. Er gehe davon aus, dass seine Elf mehr Ballbesitz haben werde. „Daher wird es darauf ankommen, wie wir in Ballbesitz agieren“, betont der Chef-Coach. „Wir wollen unsere Qualitäten im Offensiv-Bereich zur Geltung bringen. Es wird wichtig werden, Chancen herauszuspielen und zum richtigen Zeitpunkt Tore zu erzielen, denn wir möchten gerne mit drei Punkten im Gepäck nach Hause fahren."