Gazprom

05.06.2017

U19 beendet Saison in Ennepetal mit Platz sieben

Die U19 wird Siebter beim Spax-Cup: Am Pfingstwochenende trat der S04 traditionell beim international besetzten Turnier in Ennepetal an. Nach zwei schwachen und zwei ordentlichen Leistungen beendete der Titelverteidiger den Wettbewerb auf dem siebten Rang. „Eine schwache Platzierung“, sagte Chef-Trainer Norbert Elgert.

In der Gruppenphase traf Schalke auf Flamengo Rio de Janeiro, den Hamburger SV und den FC Midtjylland. Mit dem verletzten Lennart Czyborra, Torwart Timon Weiner sowie Luke Hemmerich, Weston McKennie und Haji Wright fehlten den Schalkern dabei gleich fünf Stammkräfte.

Gegen die Brasilianer spielten die Knappen dann am ersten Turniertag (3.6.) 1:1, obwohl ein Sieg möglich gewesen wäre. Am Sonntag (4.6.) unterlagen sie dem HSV mit 0:1. Es folgte ein 1:1 gegen Midtjylland – da ein Sieg nötig gewesen wäre, um die Finalrunde zu erreichen, blieb das Duell um Platz sieben gegen die Gastgeber von TuS Ennepetal. Diese bezwang die U19 zum Abschluss klar und deutlich mit 6:0.

Das Turnier im Überblick

Gruppenphase:
Flamengo Rio de Janeiro - FC Schalke 04 1:1
Hamburger SV - FC Schalke 04 1:0
FC Midtjylland - DC Schalke 04 1:1

Spiel um Platz 7:
FC Schalke 04 - TuS Ennepetal 6:0

Elgert sah ein Turnier mit „durchwachsenen, aber nicht schlechten Ergebnissen“ seines Teams. Die Spiele gegen Rio de Janeiro und Hamburg seien mäßig gewesen. „Von der Intensität, der Mentalität her bin ich nicht ganz zufrieden“, erklärte der Coach. „Die beiden letzten Partien waren wieder in Ordnung.“ Dementsprechend bewege sich die Turnierleistung zwischen „schwach und okay“. Elgert: „Es hat sich ganz deutlich bemerkbar gemacht, dass wir mit der Partie gegen den Wuppertaler SV, den Halbfinals gegen Bayern sowie den Duellen mit dem BVB und Lippstadt im Pokal nun sehr viele K.o.-Spiele hinter uns haben. Es hat sich eine große mentale Müdigkeit gezeigt. Dafür habe ich ein bisschen Verständnis, auch wenn wir uns nicht so präsentiert haben, wie wir uns das vorstellen.“

Tags: U19