Gazprom

06.06.2017

Tolle Turnier-Auftritte, zwei Siege und ein Remis

Turniere, Spiele, Treffer - am Wochenende waren die Mannschaften der Knappenschmiede im Einsatz. schalke04.de gibt einen Überblick über die Auftritte der Teams von der U9 bis zur U15.

U15 mit Remis in intensivem Derby

Regionalliga, 25. Spieltag
FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 3:3
Samstag, 3. Juni 2017
Zum Spiel: Bei hitzigen Temperaturen lieferten sich beide Teams ein zu jeder Minute des Spiels intensives Derby. Nach einem Freistoß von Jan Marpe erzielte Alexander Bürgel die 1:0-Führung (20.), welche Ware Pakia in der 33. Minute egalisieren konnte. Kurz danach bekam der BVB einen berechtigten Strafstoß zugesprochen (35.), doch Michael Koziorz parierte sowohl den Strafstoß als auch den Nachschuss und so ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause. „Heute haben wir nach der enttäuschenden Leistung gegen Essen die richtige Antwort gegeben. Wir konnten in allen Bereichen kämpferisch überzeugen, aber auch spielerisch immer wieder gute Akzente setzen“, so Trainer Marcel Pomplun. In der zweiten Hälfte erzielte Paul Dreesen nach einem 50-Meter-Sprint die 2:1-Führung (43.), Asmar Paenda baute diese durch einen Distanzschuss auf 3:1 aus (62.). Die Gäste gaben sich aber nicht auf und kamen kurz vor dem Ende durch einen Doppelschlag noch zum Ausgleich, was für den BVB überhaupt erst das zweite Remis der laufenden Saison bedeutete. „Der Zeitpunkt der Gegentreffer ist dann natürlich schade, am Ende überwiegt aber die Zufriedenheit über eine hervorragende, mannschaftlich geschlossene  Leistung“, so der Trainer abschließend.
Schalke: Koziorz, Kreutzkämper, Bürgel, Alimusaj, Clein (36. van den Woldenberg), Adamski (64. Giacalone), Paenda, Denninghoff, Marpe, Tehé (70. Güles), Dreesen (54. Renzullo)
Tore: 1:0 Bürgel (20.), 1:1 Pakia (33.), 2:1 Dreesen (42.), 3:1 Paenda (62.), 3:2 Minewitsch (67.), 3:3 Pakia (69.)

U14 mit spielfreiem Wochenende

Die U14 hatte am 3./4. Juni 2017 spielfrei.

Gruppenphase
Schalke 04 – Feyenoord 0:0
Schalke 04 – Paris St. German 2:2
Schalke 04 – Leicester City 6:0

Viertelfinale
Schalke 04 – Standard Lüttich 2:1

Halbfinale
Schalke 04 - Paris St. German 1:0

Finale
Schalke 04 – Feyennoord 1:2

U13 holt starken zweiten Platz in den Niederlanden

25. International U13 Tournament C.V.V. Zwervers
2. Platz
Sonntag bis Montag, 4. bis 5. Juni 2017
Zum Turnier: Die U13 reiste am Pfingstsonntag (4.6.) sehr früh in die Nähe von Rotterdam und nahm dort am top besetzten Turnier in Zwervers teil. Am ersten Tag wurden die Knappen sofort gefordert, denn die Gruppe hatte es in sich: Feyenoord Rotterdam, Paris Saint-German und Leicester City hießen die Gegner. „Dass wir ungeschlagen als Gruppensieger den ersten Tag beenden, zeigt was wir für eine Klasse haben. Nicht nur die Platzierung ließ sich sehen sondern auch unsere Spielweise“, lobte Trainer Fehmi Özdemir. Die Schalker waren in keinem Spiel unterlegen, taten sich jedoch besonderes in den ersten beiden Partien in Sachen Chancenverwertung schwer und belohnten sich nicht mit Siegen. Im letzten Gruppenspiel waren die Knappen jedoch auf den Punkt da: Ein Sieg musste her, Schalke überrannte Leicester City und gewann mit 6:0. Der Viertelfinalgegner am zweiten Tag hieß Standard Lüttich. Königsblau drückte der Begegnung sofort seinen Stempel auf und ging früh mit 2:0 in Führung. „Wir haben da weiter gemacht, wo wir am Vortag aufgehört haben“, erklärte Özdemir. „Das war schon eine klasse Leistung von uns, aber leider waren wir beim Arbeiten gegen den Ball etwas überheblich und haben es dem Gegner leicht gemacht. So kamen die Belgier nochmal auf einen Treffer heran.“ Trotzdem ließen sich die Schalker den Einzug ins Halbfinale nicht nehmen, wo es wieder gegen PSG ging. Tags zuvor waren die Schalker nicht über ein Remis hinausgekommen, diesmal sollte ein Sieg her. Die Blau-Weißen dominierten die Partie, erspielten sich reichlich Torchancen. Kurz vor dem Schlusspfiff belohnten sich die Knappen, trafen zum 1:0 und zogen verdient ins Finale ein. „Nicht nur die spielerische Klasse, sondern auch der Wille der Mannschaft ist lobenswert“, so der Chef-Coach. Im Finale traf man ebenfalls auf einen alten Bekannten vom Vortag: Feyenoord Rotterdam, die im Halbfinale Manchester City besiegt hatten. „Das Finale vor mehreren hundert Zuschauern zu spielen, war für die Jungs wiedermal ein Highlight“, beschrieb der Trainer. „Wir haben in der ersten Halbzeit schnell ins Spiel gefunden und hätten uns belohnen müssen.“ Die Belohnung blieb allerdings aus, stattdessen ging Feyenoord durch ein Traumtor in Führung. „Klasse war die Gegenreaktion. Wir haben weiter Druck gemacht und uns dann doch mit dem Ausgleich zum 1:1 belohnt.“ Im zweiten Durchgang, hatten die Niederländer mehr von der Partie, erspielten sich so ein paar sehr gute Torchancen. Alle stellten sich schon auf ein Elfmeterschießen ein, doch dann fiel in der letzten Spielminute die Entscheidung. „Es war echt bitter, dass unser Gegner uns mit der letzten Aktion den zweiten Gegentreffer eingeschenkt hat. Ich hätte es den Jungs gegönnt, denn was sie abgeliefert haben, war wieder einmal großes Kino“, resümierte Özdemir. „Ich bin sehr stolz auf sie und kann ihnen keinen Vorwurf machen. Wenn wir mal schauen was für Teams wir hinter uns gelassen haben (Manchester City, SS Lazio, FC Basel, PSG, Ajax, Atletico Madrid uvm.), dann können die Jungs stolz auf ihre Leistung sein. Wir sind der zweite Sieger bei so einem top besetzten Turnier.“

Gruppenspiele
FC Schalke 04 - SSV Buer U12 6:0
FC Schalke 04 - Blau Weiß Aachen 4:0
FC Schalke 04 - DJK TuS Hordel 0:0

Viertelfinale
FC Schalke 04 - SSV Buer U13 3:0

Halbfinale
FC Schalke 04 - FSV Duisburg U12 5:0

Finale
FC Schalke 04 - TuRa 88 Duisburg U13 4:0

Ohne Niederlage und ohne Gegentor: U12 holt Turniersieg

PfingstCup des SSV Buer
1. Platz
Samstag, 3. Juni 2017
Zum Turnier: 
Beim PfingstCup des SSV Buer 07/28 trat die U12 am Samstag (3.6.) an. Dort galt es für die U12, weiter Erfahrungen auf dem für sie noch neuen Großfeld zu sammeln. Zum Auftakt des Turniers ging es gegen die U12 vom SSV Buer. In einem von Beginn an recht einseitigen Spiel konnte gegen die gleichaltrigen Bueraner ein ungefährdeter 6:0-Sieg eingefahren werden. Im zweiten Spiel gegen die U13 von Blau Weiß Aachen, konnten die jungen Knappen an die gute Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und mit einem ungefährdetem 4:0 bereits im zweiten Spiel den Einzug ins Viertelfinale klarmachen. Im dritten Vorrundenspiel sicherte sich das Team mit einem 0:0 gegen die U13 des DJK TuS Hordel auch noch den Gruppensieg. 
Im Viertelfinale gewann die U12 nach anfänglichen Schwierigkeiten 3:0 gegen die U13 des SSV Buer. Im Halbfinale traf der S04 dann auf die U12 des FSV Duisburg. Hier konnten die Knappen einen ungefährdeten 5:0-Sieg einfahren und somit ins Finale einziehen. Dort wartete mit der U13 von TuRa 88 Duisburg eine physisch starke Mannschaft auf die Schalker, aber auch im letzten Turnierspiel ließen diese kaum Möglichkeiten zu und konnten sich letztendlich mit 4:0 durchsetzen.
„Durch eine geschlossene Teamleistung gelang es uns somit, ohne Niederlage und ohne Gegentor den diesjährigen PfingstCup des SSV Buer zu gewinnen und uns für eine gute Leistung an diesem Tag zu belohnen", so ein zufriedener Co-Trainer Alexander Korell.
Spieler: Podlech, Korting, Yusufu, Swajkowski, Kloth, Becker, Hot, Seitz, Rüger, Degengard, Buczkowski, Nkowa, Etri, Wessels, Karaca, Kappler

U11 gewinnt 8:2 gegen Alemannia Aachen

Reviersportcup
FC Schalke 04 – Alemannia Aachen 8:2
Samstag, 3. Juni 2017
Zum Spiel: Im vorletzten Spiel der Nachwuchsrunde in dieser Saison taten sich die Königsblauen vor allem im zweiten Drittel schwer gegen die Alemannen. Am Ende stand jedoch ein klares gewonnenes Spiel. „Unser letztes Heimspiels in der Konstellation nach drei Jahren mit den Jungs bot vor dem Anpfiff den passenden Rahmen , ‚danke‘ zu sagen an die, die eine Menge investiert haben, um dabei zu sein. Danke zu sagen an Finn Pasch, dem wir alles Gute wünschen, danke für den Einsatz in den Jahren und danke an die Eltern. Danke an meinen besten Flügelmann ohne den diese Mannschaft nicht da wäre wo sie jetzt ist. Eine gute Mannschaft braucht auch ein gutes Team und anders herum“, sagte Trainer Christian Vandam. Thomas Stillitano, der seit November 2014 als Co-Trainer auf Schalke war, verlässt den Verein auf eigenen Wunsch und wechselt als Chef-Trainer der U13 zu TSV Marl Hüls. Diesen Moment ließ sich auch Mathias Schober nicht entgehen und verabschiedete beide Abgänge mit einem kleinen Erinnerungsgeschenk.
Es spielten (Tore):
Fotios Adamidis, Cankoray Mutlu, Marvin Nunnendorf, Delvion Mufuma, Assan Ouedraogo, Berkay Karaca, Mertcan Ayhan, Miles Kappler, Finn Pasch, Keanu Kerbsties, Lasse Dittner

Vorrunde
FC Schalke 04 – U11 SV Hüsten 2:0
FC Schalke 04 – U11 VfB Waltrop 0:0
FC Schalke 04 – U11 1. FC Gievenbeck 7:0

Halbfinale
FC Schalke 04 – U11 RW Ahlen 2:0

Finale
FC Schalke 04 – U11 FC Iserlohn 2:0

U10: souveräne Leistungen bei zwei U11 Turnieren

Kooperationsturnier beim SV Hüsten
1. Platz
Samstag, 3. Juni 2017
Zum Spiel: Eine sehr konzentrierte und disziplinierte Leistung der jungen Knappen sorgte in Arnsberg beim SV Hüsten für einen verdienten Turniersieg beim Kooperationsturnier, bei dem die Knappen auf die U11-Teams der Kooperationspartner trafen. In allen Spielen, mit Ausnahme des Finals, sind die Schalker sehr dominant aufgetreten und konnten ihr Spiel durchsetzen. Es war ein sehr souveräner Auftritt des S04, bei dem am Ende besonders positiv war, dass sie über das gesamte Turnier nicht nur ohne Niederlage geblieben sind, sondern auch noch jedes Spiel zu null gespielt haben.

Vorrunde
FC Schalke 04 – U11 GSV Suderwick 2:0
FC Schalke 04 – U11 TuB Mussum 2:0
FC Schalke 04 – U11 SV Biemenhorst 0:0
FC Schalke 04 – U11 Westfalia Gemen 2:1

Halbfinale
FC Schalke 04 – RW Essen 0:0 (n.N. 3:2)

Finale
FC Schalke 04 – U11 Borussia Bocholt 4:1

Pfingstturnier des SV Biemenhorst
1. Platz
Sonntag, 4. Juni 2017
Zum Spiel: Beim SV Biemenhorst starteten die jungen Knappen etwas ungeordnet in das Turnier und mussten sich zunächst einmal auf die Voraussetzungen einstellen. Jedoch von Minute zu Minute und von Aktion zu Aktion wurde es besser. „Leider haben wir auch an diesem Tag wieder gesehen, dass wir viel zu wenig aus unseren Torchancen machen“, bedauerte Trainer Sam Farokhi. Denn erneut spielten sich die Königsblauen zahlreiche Torchancen heraus, die sie am Ende jedoch leider nicht verwerten. Trotzdem lieferten sie eine sehr gute Leistung ab und gewannen auch dieses Turnier verdient.

U9 gewinnt Testspiel in Altenbochum

Testspiel
FC Altenbochum U11 - FC Schalke 04 2:10
Montag, 5. Juni 2017
Zum Spiel: Die Knappen spielten bei der U11 des FC Altenbochum von Anfang an sehr konzentriert, der Ball lief sehr gut in den eigenen Reihen. Durch die schnellen Dribblings im Mittelfeld hatten die Schalker immer ein Überzahlspiel und kreierten dadurch viele Torchancen. Gerade die Spieler aus der Defensive machten das Spiel sehr schnell, auch ihre Abschlüsse aus der zweiten Reihe waren sehr ansehnlich. Trainer Frank Naß: „Jetzt haben die Spieler endlich verstanden, warum die Breite und Tiefe so wichtig ist für unser Spiel. Heute haben es alle Jungs sehr gut gemacht, darauf können wir aufbauen." Im zweiten Drittel spielten nur die Knappen, sieben Tore und davon fünf aus der Distanz waren die Ausbeute der sehr guten Dribblings.
Tore: Theodor (3), Polnick (3), Badran, Staszyk, Eren, Seidel