Gazprom

01.08.2017

U17: Erfolg zum Trainingslager-Abschluss

Mit einem 1:0-Erfolg über Eintracht Braunschweig endete für die Königsblaue U17 am Dienstag (1.8.) das fünftägige Trainingslager in Billerbeck. Das Tor für die Knappen erzielte Karim Zeghli.

„Mit dem Sieg können wir gegen Ende des Trainingslagers ein rundum positives Fazit ziehen“, war Chef-Trainer Frank Fahrenhorst zufrieden. Die Zielsetzungen seien vom Team erreicht und in den Testspielen bereits umgesetzt worden. Neben einem sauberen Spielaufbau habe auch die Umsetzung von Grundtechniken gestimmt. „Natürlich war dem Team nach fünf intensiven Tagen in Billerbeck körperlich und mental eine gewisse Müdigkeit anzumerken“, erklärte der Chef-Coach.

Seiner Elf gelang es dennoch, die Räume eng zu machen, den Spielaufbau des Gegners mit frühen Balleroberungen zu stören und generell in der Defensive wenig zuzulassen. Daraus resultierten bereits im ersten Durchgang zwei gute Chancen: Nach einem Ballgewinn am gegnerischen Sechzehner verpasste es Mick Gudra, den S04 in Führung zu bringen (5.). Etwas später scheiterte Rene Biskup per Kopf nach einer Flanke von Jan Bachmann (32.).

„Bei uns hat ein bisschen die Präzision gefehlt“, erklärte der Trainer, „aber es haben sich alle Spieler ordentlich präsentiert.“ So auch im zweiten Durchgang, als Fahrenhorst auf zahlreichen Positionen durchwechselte. Die drei besten Möglichkeiten nach dem Seitenwechsel verbuchten Malick Thiaw (53.), Marius Heck (54.) und Biskup (57.). Im Tor der Eintracht klingelte es wenig später, als Brian Wolff einen Standard auf den zweiten Pfosten brachte, wo Zeghli sich in die Höhe schraubte und zum 1:0 einnickte (65.).

Schalke: Lenze – Humpert (41. Barnes), Cestic (41. Busemann), Münch (57. L. Bachmann), J. Bachmann (57. Zeghli) – Aydin (41. Wolff), Kaparos, Thiaw (57. Kayma), Asrihi (41. Velikoudis) – Gudra (20. Biskup), Heck (57. Anhari)
Tor: 1:0 Zeghli (65.)

„Wir hatten die Partie jederzeit unter Kontrolle“, fasste der Chef-Coach zusammen. Lediglich mit zwei Situationen gegen den Ball sei er nicht einverstanden gewesen. Darüber hinaus habe sein Team aber gegen einen sehr organisierten Gegner gute Lösungen gefunden, so dass der Sieg letztlich auch hätte höher ausfallen können. „Insgesamt bin ich damit zufrieden, wie die Jungs im Trainingslager gearbeitet haben“, so Fahrenhorst. „Außerdem sind wir als Mannschaft näher zusammengerückt. Wir hatten eine tolle Teambuildingmaßnahme, aus der wir sehr viel für die Saison mitnehmen werden.“

Tags: U17, Karim Zeghli