Gazprom

06.08.2017

U19 wird Dritter beim Ruhr-Cup

Das war knapp. Um Haaresbreite schrammte die U19 beim Ruhr-Cup an dem Einzug ins Finale vorbei. Ein 2:3 im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund bedeutete für die Elf von Chef-Trainer Norbert Elgert das Spiel um Platz 3. Dies gewann der S04 souverän mit 7:0.

„Bis auf die ersten zehn Minuten waren wir gegen Borussia Dortmund die bessere Mannschaft“, erklärte der Fußballlehrer, dessen Team als Gruppenzweiter hinter Real Madrid ins Halbfinale gegen den Revier-Rivalen eingezogen war. „Wir hätten diese Partie für uns entscheiden müssen, hatten aber auch leider einige Schiedsrichter-Entscheidungen gegen uns“, erklärte er. Also musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen, in dem der BVB das Glück auf seiner Seite hatte.

Also stand für die Königsblauen am Sonntagmorgen (6.8.) das Spiel um Platz 3 gegen Ferencvaros Budapest an, welches sie mit 7:0 für sich entschieden. „Wir haben ein tolles Spiel gemacht und auch in der Höhe verdient gewonnen“, lobte der Chef-Coach. „Keine Mannschaft dieses prominent besetzten Turniers war besser als wir und wenn man die Etats einiger anderer Clubs kennt, ist es gut, dass wir mithalten können.“ Jason Ceka (2), Hannes Göring, Münir Levent Mercan, Nick Taitague, Umut Yildiz und Justin Neiß hießen die Torschützen im Duell mit den Ungarn.

Gruppenphase

AS Monaco - FC Schalke 04 1:2

Real Madrid - FC Schalke 04 1:0

FC Schalke 04 - Rapid Wien 4:1
FC Bayern München - FC Schalke 04 1:1



Halbfinale

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 2:3 n.E.



Finale

FC Schalke 04 - Ferencvaros Budapest 7:0

„Auch mit diesem Ergebnis gilt es, klug umzugehen“, so Elgert. „Wir werden das nicht überbewerten.“ Zudem blieben alle Spieler bis auf kleinere Blessuren unverletzt. Nassim Boujellab hatte leichte Rücken- und Görkem Can Adduktorenprobleme davongetragen. „Wir hoffen, dass Lennart Czyborra und Andriko Smolinski auch bald wieder zurück sind“, sagt der Trainer, der die Turnierleistung insgesamt als gut bezeichnete. „Sehr gut wäre sie gewesen, wenn wir gegen Real Madrid und den BVB unsere Torchancen besser genutzt und gewonnen hätten.“ Generell seien die Ansätze sehr vielversprechend. Übrigens wurde Jason Ceka als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet. „Im Rahmen einer top Mannschaftsleistung sind individuelle Auszeichnungen immer will

Tags: U19, Turnier