Gazprom

09.08.2017

U16: Mit neuem Trainer-Team zu Top-Turnieren

Seit genau fünf Tagen ist die königsblaue U16 zusammen und in der kurzen Zeit ging es Schlag auf Schlag für den S04-Nachwuchs. Auf den Trainingsauftakt am Samstag (5.8.) folgte ein kleines Turnier am Sonntag (6.8.) in Mainz und bereits am Mittwoch (9.8.) geht es für das Team des neuen Trainers Robin Willeke auf große Reise: Die U16 fliegt nach Südkorea, um dort an einem großen internationalen Turnier teilzunehmen.

Die Eindrücke des neuen Trainers

Sechs Jahre lang hat Robin Willeke Nachwuchsmannschaften des SC Paderborn 07 trainiert. Nach seinen ersten Tagen auf Schalke hat sich der 27-Jährige jedoch schon sehr gut eingelebt. „Ich wurde von allen sehr gut aufgenommen“, berichtet er. „Schalke ist wie eine große Familie. Ich fühle mich, als wäre ich immer schon hier gewesen.“ Auch die Arbeit mit der Mannschaft habe ihm bislang schon viel Freude bereitet: „Es macht richtig Spaß. Die Rahmenbedingungen sind super und ich kann mich mit vielen Experten austauschen. Das sind gute Voraussetzungen, um die Jungs weiterzuentwickeln.“

Premiere auf dem Platz als Turniersieger

Beim Leistungsvergleich in Mainz erlebte Willeke sein Team zum ersten Mal unter Wettkampfbedingungen auf dem Platz. „Wir hatten bis dato nur einmal trainiert und wollten gucken, wo wir stehen“, erklärte er. Dabei bewies seine Mannschaft vor allem Mentalität. Einem 2:1-Erfolg gegen den FSV Mainz 05 mit Treffern von Blreon Krasniqi und Moritz Theobald folgte ein 3:2-Sieg gegen den SV Darmstadt 98. „Gegen Darmstadt haben wir bereits nach drei Minuten mit 0:2 hinten gelegen“, so der Chef-Coach. „Diese Partie zu drehen und damit das Turnier zu gewinnen, zeigt die Mentalität der Jungs.“ Barboros Inan besorgte nach Hereingabe von Yannic Kreutzkämper der Anschlusstreffer, Berat Ustaoglu erhöhte auf 2:2. Nach einer Ecke war es es auch, der sich zum Kopfball in die Höhe schraubte und das 3:2 markierte. Das Auftreten des Teams sei gut gewesen, das Spiel hingegen ein bisschen wild. „Man hat gesehen, dass wir taktisch noch nicht arbeiten konnten. Da müssen wir in den kommenden Wochen den Hebel ansetzen.“

Internationales Turnier in Südkorea

Zehn Tage lang ist die U16 nun auf Reisen. Bei einem internationalen Turnier misst sich das Team mit Vereinen aus Südkorea, Japan, Australien und den europäischen Vertretern Galatasaray Istanbul, Sporting Lissabon und Newcastle United. Die Gruppen und Begegnungen werden jedoch erst vor Ort ausgelost. „In den Spielen werden wir auf jeden Fall sehr gefordert werden“, ist Willeke sich sicher. Zudem sei die Reise wertvoll fürs Teambuilding. „Wir haben einige neue Spieler in unseren Reihen und daran, dass wir nun zehn Tage lang nonstop zusammen sind, ist sehr positiv, dass wir uns alle besser kennenlernen.“

Tags: U16