Gazprom

U16 unterliegt zum Auftakt in Bochum

U16 verliert zum Ligaauftakt gegen starkes VfL Bochum: Die Königsblauen gastierten am Sonntag (10.9.) beim Reviernachbarn und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben. „Man hat in der ersten Halbzeit gemerkt, dass Bochum ein Stück weit eingespielter ist als wir zu diesem Zeitpunkt“, sagte Chef-Trainer Robin Willeke. Die erste Halbzeit ging aus Sicht des Coaches an den VfL. Bis in die Schlussminute der ersten Halbzeit blieb es allerdings torlos, ehe Bochum via Konter zum 1:0 kam (40.).

„Nach dem Seitenwechsel haben wir es deutlich besser gemacht und uns Chancen kreiert“, erklärte Willeke. Der Ausgleichstreffer lag lange in der Luft, ehe Franck Tehe in der 62. Minute zum 1:1 einschieben konnte. Wirkte es nun so, als ob der S04 das Duell drehen würde, schlugen die Gäste nur wenige Minuten später plötzlich eiskalt zu und gingen erneut in Front (66.). „Wir haben die ersten beiden Tore zu sehr unglücklichen Zeitpunkten bekommen“, erklärte der Trainer.

Schalke riskierte in der Schlussphase mehr, öffnete sich dementsprechend etwas – und fing sich kurz vor dem Abpfiff einen Konter zum 1:3. Gerade aufgrund der zweiten 40 Minuten resümierte Willeke: „Es wäre mehr drin gewesen.“

Schalke: Wienand - Paenda, Bürgerl, Alimusaj, Pavlidis - Giacalone (62. Denninghoff), Hoch - Dreesen, Krasniqi (50. Ustaoglu), Clein (41. Tehe) -Theobald (41. Keskin)
Tore: 1:0 (40.), 1:1 Tehe (62.), 2:1 (66.), 3:1 (78.)