Gazprom

13.09.2017

Gute Saisonstarts und tolle Turniere

Turniere, Spiele, Treffer - am Wochenende waren die Mannschaften der Knappenschmiede im Einsatz. schalke04.de gibt einen Überblick über die Auftritte der Teams von der U9 bis zur U15.

U15 gewinnt Saisonauftakt gegen Preußen Münster

Regionalliga, 1. Spieltag
FC Schalke 04 – Preußen Münster
Samstag, 09.09.2017
Zum Spiel: Zum Saisonauftakt traf die U15 der Knappenschmiede auf die Mannschaft von Preußen Münster. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Zweikämpfen. In der 19. Minute konnte dann Robert Klassen das verdiente 1:0 erzielen. Aufgrund fehlender Entschlossenheit im letzten Drittel ging es nur mit einer 1:0-Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang erhöhte der S04 durch John Kowalski (36.) für auf 2:0. Das 3:0 markierte Louis Köster in der 42. Minute. Mit dem Schlusspfiff gelang den Münsteranern das 3:1 nach einem Eckball. Trainer Willi Landgraf sagte nach dem Spiel: „In der ersten Halbzeit haben wir zu viele einfache Fehler im letzten Drittel gemacht. Im zweiten Durchgang waren wir dann auch spielerisch besser.“
Tore: 1:0 Klassen (19.), 2:0 Kowalski (36.), 3:0 Köster (42.), 3:1 (70.+1)

U14 verliert zum Ligastart unglücklich in Gladbach

Nachwuchs-Cup, 1. Spieltag
Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 3:0 (1:0)
Sonntag, 10. September 2017
Zum Spiel: Ein unberechtigter Freistoß aus kurzer Distanz, eine Rote Karte und 43 Minuten in Unterzahl – ein gebrauchter Tag zum Ligaauftakt für die U14. „Dass der Sprung aus der U13 in die U14 der erste größere Schritt im Jugendbereich ist, merkte man uns in den ersten Minuten an. Gladbach kann in Sachen Körperlichkeit und Robustheit auch als U15 durchgehen, war zudem aggressiv, nicklig und provozierend. Hier hatten wir in den Anfangsminuten große Probleme, ohne dass sich Gladbach aus dem Spiel heraus Möglichkeiten erarbeitet hat“, sagte Trainer Marcel Pomplun. Nach einem Freistoß aus kurzer Distanz ging Gladbach in Führung (20.). Der Schalker Nachwuchs biss sich aber in die Partie und erspielte sich die ersten Torchancen: Semin Kojic traf die Latte (21.) und scheiterte freistehend nach Vorlage von Yannick Tonye aus kurzer Distanz (26.). Eine Zwei-gegen-eins-Situation wurde zweimal leichtfertig vertändelt, ein Schuss von Markus Zavalov streifte knapp am Pfosten vorbei (34.). Kurz vor der Halbzeit erhielt Hadi Haidoura eine Rote Karte aufgrund einer Tätlichkeit. Die erste Torchance in der zweiten Hälfte gehörte dennoch der U14: Einen Freistoß setzte Gianluis Di Fine ans Lattenkreuz (44.). Im weiteren Spielverlauf stand der Schalker Nachwuchs defensiv gut, setzte immer mal wieder gezielte Konter, konnte aber mit zunehmender Dauer zwei weitere Gegentreffer nicht verhindern. „Der Spielverlauf war nach dem klaren Chancenplus in der ersten Hälfte natürlich bitter, wir haben uns aber auch in Unterzahl nie aufgegeben. Die Mannschaft hat eine gute Mentalität gezeigt, über die rote Karte werden wir intern noch sprechen“, so der Trainer abschließend.
Tore: 0:1 (20.), 0:2 (49.), 0:3 (70.)

U12 siegt deutlich am 1. Spieltag

Nachwuchsrunde, 1. Spieltag
FC Schalke 04 – RW Oberhausen 8:0
Samstag, 9. September 2017
Zum Spiel: Im ersten Spiel der Meisterschaft hatten die Knappen die Gäste aus Oberhausen zu Gast. Die Schalker kamen gut ins Spiel und stellten schon früh die Weichen auf Sieg. In der ersten Hälfte behielt man gegen die tiefstehenden Oberhausener die Ruhe und die Geduld, hielt den Ball in den eigenen Reihen, ohne unnötige Konter zu provozieren. Aus dieser Spielkontrolle heraus gelangen immer wieder gute Angriffe – und so stand es nach der ersten Halbzeit 6:0. Auch in der zweiten Hälfte behielt man die Kontrolle über das Spiel, aber ließ zum Ende hin die nötige Konsequenz bei weiteren Chancen vermissen. „ Am Anfang der Saison stehen alle wieder bei null, und man weiß nie so richtig, was man beim Gegner erwarten kann. Wir wollten das Spiel dominieren, den Ball nicht übermotiviert verlieren und geduldig Chancen rausspielen. Das ist den Jungs sehr gut gelungen, auch wenn uns zum Ende ein wenig die Konsequenz fehlte und wir dann noch zu verspielt wurden. Sehenswert war sicher der Treffer von Lasse Dittner, der auf Höhe der Mittellinie im hohen Bogen, den Ball über den Keeper schoss“, sagte Chef-Trainer Fehmi Özdemir.

U10 gewinnt Test in Oberhausen

Testspiel
Sterkrade-Nord - FC Schalke 04 3:11
Donnerstag, 7. September 2017
Zum Spiel: Das Kennenlernwochenende trug von Anfang an Früchte, die Knappen spielten schnell, direkt und effektiv. Es war im Mittelfeld Lukas Theodor, der den Ball immer wieder schnell machte und sehr intelligente Pässe spielte. Im Spielaufbau konnten auch Armando Güner und Gabriel Staszyk überzeugen. Trainer Frank Nass: „Die Zuschauer konnten schon viele gute Kombinationen bestaunen. Das macht Spaß auf mehr. Jetzt hoffe ich nur, dass unsere verletzten Spieler schnell wieder einsteigen können."
Es spielten: Aroutsidis (3), Balci (3), Bensch, Benza Paca, Eren, Gringmuth (2), Güner (2), Polnik, Staszyk, Terliesner, Theodor (1)

Das Turnier im Überblick

Vorrunde:
FC Schalke 04 - FC Augsburg 0:0
FC Schalke 04 - SV Böblingen 2:0
FC Schalke 04 - Polonia Bytom 2:1
FC Schalke 04 - TSB Ravensburg 7:0
FC Schalke 04 - SV Pfaffenhofen 4:0

Endrunde:

FC Schalke 04 - SV Pfaffenhofen 5:0
FC Schalke 04 - FC Bayern München 1:1
FC Schalke 04 - FC Memmingen 0:2
FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim 2:1
FC Schalke 04 - Jahn Regensburg 1:1

2. Platz! U10 spielt gutes Turnier

Turnier in Holzschwang
2. Platz
Samstag, 9. September
Zum Turnier: Die Knappen nahmen an einem Leistungsvergleich gegen U11-Mannschaften aus der Region Baden-Württemberg teil. Die Schalker waren in den Spielen sehr spielbestimmend, ließen Ball und Gegner gut laufen und schossen schöne Tore. Fortführend spielten die Königsblauen am zweiten Tag ein internationales Turnier mit Mannschaften aus Polen, Österreich und Deutschland. Im ersten Duell spielten ausschließlich die Schalker, doch das Tor wollte nicht fallen und man trennte sich vom FC Augsburg mit 0:0. In den weiteren Vorrundenspielen dominierten die Schalker. Es waren immer wieder Gabriel Staszyk und Armando Güner, die das Spiel schnell machten. Sie leiteten viele Konter durch schlaue Pässe ein, die von Rami Badran in Tore umgemünzt wurden. Trainer Frank Naß: „Es macht riesigen Spaß, wenn man sieht, was die drei Spieler so während des Turniers leisten.“  In der Endrunde spielten die Knappen gegen den FC Memmingen, TSG 1899 Hoffenheim,  Jahn Regensburg und den FC Bayern München. Gerade gegen Bayern zeigten die Schalker ihr bestes Spiel. München ging schnell infolge eines Fehlpasses in Führung, doch die Knappen gaben nicht auf. Sie kombinierten schnell, Lynes Benza Paca setze sich auf der rechten Seite durch und spielte einen Pass in die Mitte auf Rami Badran, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. Gabriel Staszyk wurde zum besten Spieler des Turniers gekürt. „Das hat sich Gabriel auch verdient, er war zwar die vergangenen Monate in einem kleinem Leistungstief, was in diesem Alter auch vollkommen normal ist und mal vorkommt, ließ sich aber nicht hängen und hat hart weiter an sich gearbeitet und sich jetzt endlich dafür belohnt“, freute sich Naß.

Das Turnier im Überblick

Gruppenphase:
FC Schalke 04 - Westfalie Herne 2:0
FC Schalke 04 - FC Hennef 05 3:0
FC Schalke 04 - TSV Weiß 2:3        
FC Schalke 04 - CFB Ford Niehl 2:0

Achtelfinale:
FC Schalke 04 - 1. FC Spich 6:2

Viertelfinale:

FC Schalke 04 - Viktoria Köln 2:1

Halbfinale:

FC Schalke 04 - 1. FC Köln 1:2

Spiel um Platz 3:

FC Schalke 04 - TSV Weiß 5:4 n.E.

U9 belegt den 3. Platz in Bergisch Gladbach

Turnier in Bergisch Gladbach
3. Platz
Sonntag, 10. September 2017
Zum Turnier: Am Wochenende fuhr die U9 zu ihrem zweiten großen Turnier. Nach einer souveränen Gruppenphase mit drei Siegen und einer Niederlage gelang es den Jungs durch viel Kampfgeist, Wille und einigen cleveren Kombinationen, als Gruppenerster das Achtelfinale zu erreichen. Dies gewann das Team mit einem klaren 6:2 gegen den 1. FC Spich und traf dann im Viertelfinale auf Viktoria Köln. Da die Kraft etwas nachließ, kassierten die Knappen relativ schnell einen Gegentreffer, schafften es aber zurückzukommen und gewannen am Ende mit 2:1. Das anschließende Halbfinale gegen den 1. FC Köln war geprägt von einem offenen Schlagabtausch. Auch hier lagen die Knappen zunächst 0:1 zurück und verwandelten dann einen Elfmeter. Doch die Domstädter erzielten in der letzten Minute das entscheidende 2:1, sodass die Königsblauen das Endspiel knapp verpassten. Abschließend bestritt die U9 das Spiel um Platz drei gegen den TSV Weiß und setzten sich im Elfmeterschießen mit 5:4 durch.