Gazprom

06.11.2017

Alles dabei am Wochenende

Turniere, Spiele, Treffer - am Wochenende waren die Mannschaften der Knappenschmiede im Einsatz. schalke04.de gibt einen Überblick über die Auftritte der Teams von der U9 bis zur U15.

U15 gewinnt 8:1 gegen Viktoria Köln

Regionalliga West, 8. Spieltag
FC Schalke 04 - FC Viktoria Köln
Samstag, 04. November 2017
Zum Spiel: Nachdem man das vergangene spielfreie Wochenende nutze, um gegen Bayern München zu testen, folgte nun das nächste Meisterschaftsspiel gegen Viktoria Köln. Die Jungs aus der Knappenschmiede setzten die Gäste früh unter Druck, um den Gegner schon im Spielaufbau zu Fehlern zu zwingen. Nach zehn Minuten konnte Anil Özgen das 1:0 erzielen. Nur drei Minuten später erhöhte John-Max Kowalski auf 2:0. Bis zur Pause erhöhte sich das Ergebnis nach den Toren von Özgen, Mata und Köster auf 5:0. In der zweiten Halbzeit konnte man durch Mata (2) und Güney drei weitere Tore erzielen. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive gelang Köln in der 61. Minute das zwischenzeitliche 6:1.
Tore: 1:0 Özgen (10.), 2:0 Kowalski (13.), 3:0 Özgen (18.), 4:0 Mata (25.), 5:0 Köster (27.), 6:0 Mata (60.), 6:1 (61.), 7:1 Güney (62.), 8:1 Mata (67.)

U14 mit Testspielsieg gegen den WSV

Testspiel
FC Schalke 04 - Wuppertaler SV 4:1 (3:1)
Samstag, 4. November 2017
Zum Spiel: Zehn Spieler befanden sich bei einem Westfalenauswahllehrgang in Hamburg, und so bestritt die U14 ein Testspiel mit dem restlichen Kader sowie mit den beiden U13-Spielern Max Grüger und Giovanni Nkowa. Am Ende setzte sich die U14 mit 4:1 durch, Lukas Korytowski sorgte dabei mit einem Doppelpack (9., 13.) für eine schnelle 2:0-Führung. Die Gäste kamen in der 17. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer, Johann Müller traf noch kurz vor der Halbzeit zum 3:1 (35.). In der zweiten Hälfte baute Markus Zavalov mit seinem Treffer die Führung zum 4:1 aus (65.). Beide Teams verschossen einen Strafstoß, sodass es unterm Strich bei einem leistungsgerechten 4:1-Erfolg blieb. „Es war wichtig, dass im Hinblick auf das kommende Wochenende der komplette Kader im Spielrhythmus bleibt. Die Jungs haben es heute in einer ungewohnten Konstellation sehr gut gelöst“, sagte Trainer Marcel Pomplun.
Tore: 1:0 Korytowski (9.), 2:0 Korytowski (13.), 2:1 (17.), 3:1 Müller (35.), 4:1 Zavalov (65.)

U14 unterliegt FC Bayern im Testspiel

Testspiel
FC Bayern München - FC Schalke 04 4:0
Sonntag, 29. Oktober 2017
Zum Spiel: In einem Testspiel zweier leistungsstarker Teams fand die U14 anfänglich nicht in die Partie und geriet bereits nach acht Minuten folgerichtig mit 0:1 in Rückstand. Im Anschluss kämpfte sich der Schalker Nachwuchs aber ins Spiel und hatte durch Semin Kojic, Hadi Haidoura und Luca Pinke drei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Dabei blieb Bayern im Umschaltverhalten aber stets gefährlich und hätte die Führung durch zwei große Torchancen ebenfalls ausbauen können. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Luca Pinke nach Vorarbeit von Gianluis DiFine erneut die große Chance zum Ausgleich, der Ball ging aus halblinker Position aber am rechten Pfosten vorbei. Nach dem 0:2 der Münchener (44.) und insgesamt neun Wechseln auf Schalker Seite nutzte die Heimmannschaft dann die körperliche Überlegenheit aus und kam letztendlich zu zwei weiteren Treffern. „Auch wenn wir heute nach einem anstrengenden Wochenende in vielen Bereichen nicht unsere Topform erreicht haben, war es trotz des am Ende klaren Ergebnisses ein interessanter und aufschlussreicher Vergleich“, so Trainer Marcel Pomplun.

U12 dreht Spiel gegen Leverkusen

Meisterschaft, 5.Spieltag
Bayer Leverkusen – FC Schalke 04 1:2
Sonntag, 5. November 2017
Zum Spiel: In Leverkusen entwickelte sich in den ersten Minuten ein sehr zähes Spiel, bei dem sich keine Mannschaften Dominanz erspielen konnte. Beide Teams versuchten dabei nicht kopflos zu agieren, und so ergaben sich kaum Situationen, in denen es durch erzwungene Fehler zu Chancen kam. Erst ein schnell ausgeführter Freistoß der Gäste leitete einen Spielzug der Leverkusener über außen ein, bei dem die Knappen nur halbherzig verteidigten und so der Ball gefährlich ins Zentrum gelangte, wo Leverkusen zum 1:0 einnetzen konnte. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren Torraumszenen Mangelware. Mit andauernden Spieldauer konnten die Königsblauen mehr Dynamik über das Zentrum entwickeln. Lasse Dittner und Karim Etri bewiesen viel mehr Agilität, aber auch in der Defensive mehr Präsenz. In der 40. Minute tauchte Lasse Dittner zum ersten Mal aus halbrechter Position frei vor dem Tor auf und verzog jedoch leicht. Dann war es Etri der in der 47. Minute seine Verfolger abschüttelte und den Ball aus 20 Metern zum 1:1-Ausgleich unter die Latte knallte. Beide Teams konnten dann lediglich Halbchancen entwickeln und sich auch keine Vorteile erspielen. In der 64. Minute brachte der Torwart der Leverkusener einen hohen Ball am ersten Pfosten nicht unter Kontrolle. Nachdem Delvion Mufuma erneut nachsetzte, kam der Ball abermals halbrechts zu Dittner, der es sich nicht nehmen ließ und den Ball in den Maschen unterbrachte. „In einem zäh umkämpften Spiel ohne viele große Möglichkeiten hatten man zumindest in der zweiten Halbzeit das Gefühl, dass wir es einen Tick mehr wollten als die Jungs aus Leverkusen“, sagte Chef-Trainer Fehmi Özdemir. „Dabei war die stabile Abwehr um Marvin Nunnendorf und die verbesserte Dynamik im Zentrum ein Garant für die drei Punkte.“

U11 mit einem guten Start in das Spiel gegen Essen

Reviersportcup, 3. Spieltag
Rot-Weiss Essen - FC Schalke 04 2:7
Samstag, 4. November 2017
Zum Spiel: Im ersten Drittel riefen die U11-Knappen eine gute Leistung ab und konnten besonders über den Spielaufbau erfolgreich ihr Spiel durchsetzen. Leider verloren der S04 im zweiten Drittel etwas die Ordnung und präsentierte sich etwas unkontrolliert. „Trotzdem ein ordentliches Spiel der von uns“, sagte Chef-Trainer Sam Farokhi.
Es spielten: Breuers Lutz, Luva Vozar, , Celebi Ensar, Demircan Dogus, Etri Abdul Karim, Özgen Mirac, Schroer Luca Toni, Tendahl Chris, Thier Silas, Ole van Eck, Kappler Lennox, Emil Das Gupta

U10 verliert gegen den MSV Duisburg

Reviercup, 5.Spieltag
FC Schalke 04 - MSV Duisburg 3:6
Sonntag, 5. November 2017
Zum Spiel: Die ersten Minuten spielten die Knappen auf das Tor der Duisburger, doch der Treffer wollte nicht fallen. Nach 15 Minuten drehte sich das Spiel, mit der ersten Chancen erzielten die Zebras die Führung. Danach klappte bei den Schalkern nichts mehr, die Duisburger schraubten das Ergebnis in die Höhe. Trainer Frank Naß: „Das war ein verschenkter Tag, wir hätten noch Stunden spielen können und hätten nicht gewonnen. Jetzt müssen wir die Jungs aufbauen, denn am Mittwoch steht das nächste schwere Reviercupspiel gegen den BVB an.“
Tore: Bär (2), Badran

Vorrunde
FC Schalke 04 - GSV Moers 6:1
FC Schalke 04 - GW Nottuln 3:2
FC Schalke 04 - SV Hüsten 8:2
FC Schalke 04 - SuS Dinslaken 1:1

Achtelfinale
FC Schalke 04 - GW Nottuln 3:1

Viertelfinale
FC Schalke 04 - PSV Wesel-Lackhausen 2:4

U10 mit 5. Platz auf U11-Turnier

Super-4-Turnier auf Schalke
5. Platz
Sonntag, 29. Oktober 2017
Zum Turnier: Gegen sehr gute U11-Mannschaften aus Region starten die Knappen beim Super-4-Turnier auf Schalke sehr konzentriert. Der Ball lief gut, schnell und direkt. Trainer Frank Naß: „Gerade in der Vorrunde haben wir unsere Spiele dominiert, ab dem Achtelfinale jedoch haben sich unsere Jungs wie zuletzt so oft zu viele Gedanken gemacht. Das geht dann meistens schief. Auch diesmal haben wir im Achtelfinale geführt, hatten weitere Torchancen, die wir jedoch nicht genutzt haben. Das rächte sich und wir haben das Spiel verloren. Aber daran erkennt man, dass es immer noch Kinder sind.“

U9 gewinnt Test beim SSV Buer

Testspiel
SSV Buer 07/28 - FC Schalke 04 3:4
5. November 2017
Zum Spiel: Am Sonntag war die U9 beim SSV Buer zu Gast. Nach dem etwas holprigen Start ins Wochenende gegen den VfB Kirchhellen lagen die Knappen auch gegen den SSV Buer zunächst mit 0:1 zurück. Glücklicherweise konnten sie den Vorsprung des Gegners nach kurzer Zeit aufholen, kassierten jedoch kurz vor der Halbzeit das 1:2. Allerdings gingen die Knappen dennoch mit einem 2:2 in die Pause. Nach einem interessanten Schlagabtausch gelang es den Schalkern, in der zweiten Halbzeit auf 4:2 zu erhöhen. Kurz vor Schluss kassierten sie das 3:4, konnten aber dennoch mit einem Sieg gegen ihren Nachbarverein nach Hause fahren.